Direktlinks auf Positionen in YouTube-Videos (Zeit verlinken)

Vor kurzem wurde ein lang ersehntes und sinnvolles Feature auf der Video-Plattform YouTube gelaunched: es ist nun eine direkte Verlinkung einer Stelle in einem Video möglich. Wenn sich also beispielsweise bei 5 Minuten und 29 Sekunden eines 8-minütigen Videos eine Stelle befindet, die sich gut eignet, um eine Aussage zu unterstreichen, dann kann direkt auf diesen Punkt verlinkt werden.

Das Ganze sieht dann so aus, hier der normale Link zum YouTube-Video:

http://www.youtube.com/watch?v=uqHd_Y3LOc0

und so kann man direkt zur Minute 0 und Sekunde 40 springen:

http://www.youtube.com/watch?v=uqHd_Y3LOc0#t=0m40s (Link ausprobieren)

also einfach an den normalen YouTube-Link ein „#t=“ und dann die Zeit in Minuten und Sekunden anhängen (z.B. „2m29„). Bei 0 Minuten war das „0m“ bis vor einiger Zeit nicht notwendig, derzeit ist dies allerdings nicht mehr so.

Das gefällt mir sehr gut, da so ohne lästiges Geschnipsel oder etwaige Urheberrechts-Probleme gezielt Zitate aus Videos verwendet werden können. Viel Spaß beim Direkt-Linken auf den jeweiligen Zeitpunkt im Video 😉

Blog-Beitrag zum Thema im YouTube-Blog (english)

Update: jetzt auch Direktlinks auf eingebettete YouTube-Videos

Update 2: Dank eines Nutzerkommentars unten ist jetzt ein Problem aufgefallen: wenn der Link zum Video auf einem mobilen Endgerät (oder was Youtube dafür hält) geklickt wurde, dann fällt die in der URL angegebene Zeit weg und der Player beginnt bei Sekunde 0 zu spielen. Dank steigender Pad und Smartphone-Nutzung ist das nicht das gelbe vom Ei.

Auch wenn man den von YouTube seit einiger Zeit angebotene Funktion zur Link-Kürzung nutzt und dort den Zeitpunkt angibt, funktioniert das nicht. Es wird in diesem Fall zwar die Zeit „mitgenommen“ auf die mobile Subdomain, aber es führt nicht zu einem veränderten Abspielverhalten.

Youtube - verkürzten Link mit Zeit erstellen
Youtube – verkürzten Link mit Zeit erstellen

Meine Aussage dazu ist immer: „Kommt bestimmt noch!“…

Hier ein Test-Link mit festgelegtem Start-Zeitpunkt zum Ausprobieren, der direkt zu Sekunde 45 springen sollte: Test-Link (was wie beschrieben derzeit leider noch nicht auf mobilen Endgeräten funktioniert)

20 Gedanken zu „Direktlinks auf Positionen in YouTube-Videos (Zeit verlinken)“

  1. Ach das ist damit gemeint. Ich hatte erst an "Direktlinks in YouTube-Videos" gedacht. Also die Möglichkeit, in einem Video an einer bestimmten Stelle einen Link zu setzen, den man dann anklicken kann.

    Solche "Sprungmarken" direkt an eine Position in einem Video sind auch ganz nett. Aber meiner Meinung nach fehlt jetzt noch die Möglichkeit, nur Ausschnitte eines Videos zu verlinken. Also nicht nur die Zeitangabe, ab wann ein Video starten soll, sondern auch, an welcher Position es enden soll. Wenn das überhaupt zum Schutz von Urheberrechtsproblemen schützt, dann vielleicht so. Es kommt natürlich immer darauf an, wo sich ein angebliches Urheberrechtsdelikt in einem Video befindet (am Anfang, mittendrin, am Ende, permanent). Aber auf ein YouTube-Video verlinken bewirkt doch noch keine Urheberrechtsprobleme, oder? Ich dachte immer, das wäre nur der Fall, wenn man ein YouTube-Video auf seiner eigenen Seite direkt mit einem Player einbindet.

  2. Nunja, die Hälfte der Funkionalität Ausschnitte verlinken zu können ist ja nun da 😉

    Darauf verlinken halte ich persönlich für recht unbedenklich, bei der Einbettung streiten sich die Geister drüber, mit Tendenz zur Mitstörerhaftung.

    Dem Thema hat sich z.B. RA Carsten Ulbricht gewidmet: Haftung für Video Embedding bei youtube, myvideo & Co.

  3. Das "s" am Ende für Sekunde weg, dann tut es 🙂

  4. Hi sarah,
    danke für den Hinweis. Du hast Recht, ich habe es oben angepasst. Das wundert mich allerdings schon sehr, da ich das natürlich damals beim Schreiben ausprobiert hatte und es funktionierte (mit "s"). Nunja da haben die Jungs bei YouTube offenbar was umgestellt, denn in dem am Ende des obigen Beitrags verlinkten YouTube-Blog-Artikels, in dem die Neuerung vorgestellt wird, ist der Link auch mit "s" und funktioniert ebenso nicht…

    *hmmm*

  5. So, nun hat Google anscheinend wieder was umgestellt und auf einemal funktioniert es nicht mehr ohne das "s". Habe das also oben wieder zugefügt. Sehr mysteriös. Auf jeden Fall darf wohl bei 0 Minuten das "0m" nicht angegeben werden sondern nur bei Minutenzahlen von 1 und größer.

  6. So, nun gab es wieder mal eine Änderung und es muss die volle Zeitangabe erfolgen, auch bei weniger als einer Minute, also z.B. "0m23s". Beispiel im Beitrag ist auch aktualisiert.

    Oh mann, rein in die Kartoffeln, raus aus den Kartoffeln…wäre gut wenn die Macher bei YouTube sich mal für eine Variante entscheiden könnten…

  7. […] ich immer dazu sagen, ab wo die interessante Stelle beginnt. Dank eines Links den ich bekam und meiner Neugierde fand ich also heraus, wie man bei Youtube Videos so etwas wie deeplinking (also das gezielt auf […]

  8. […] bzw. kann direkt zu den Stelle springen, über die man gerade bloggt. Wie das funktioniert, hat Gabriel so gut erklärt, dass ich es nicht besser […]

  9. Besten Dank, guter Tipp!

  10. Danke, funktioniert perfekt!

  11. Hallo,

    das ist eine super Sache. Man kann ja auch innerhalb der Description Sprungmarken/Timestamps setzen – wie z.B. auch bei Vimeo. Mein Problem ist, dass ich diese Sprungmarken gerne auf meiner eigenen Homepage einbinden würde. D.h. ich habe ein Video eingebetten und darunter finden sich die Sprungmarken, die zeigen welche inhaltlichen Punkte bei welcher Minute zu sehen sind, ein Klick und man springt im Video dahin.
    Kennst du/ kennt jemand dazu einen entsprechenden Code?

    Herzlichen Dank für die Hilfe.
    Mar

    1. Hallo Mar,
      danke für Deine Frage – ich habe es eben mal ausprobiert. Das Ergebnis: es funktioniert beim Einbetten genauso wie beim Verlinken – Du kannst also einfach z.B. „#t=0m40s“ an die Einbettungs-URL von dem iFrame-Code (also direkt hinter das „?rel=0“)

      Für obiges Beispiel würde der Einbettungs-Code also wie folgt aussehen:

      <iframe src="http://www.youtube.com/embed/uqHd_Y3LOc0?rel=0#t=0m40s" frameborder="0" width="420" height="315"></iframe>

      und siehe da (Klick auf Play):

      Heureka! Es funktioniert! 🙂

      1. Sehe gerade, dass ich Dich falsch verstanden habe (zu schnell gelesen) – die Möglichkeit der Zeitangabe bei Einbettung finde ich trotzdem hilfreich 🙂

        Ich grüble dann noch mal nach, ob mir da eine Möglichkeit einfällt zu Deinem Problem.

      2. Hallo Mar,
        ich habe mal eine Lösung gebastelt, die Du hier findest: Direktlinks auf Positionen in eingebetteten YouTube-Videos

        Viel Spaß damit!

  12. […] Wer direkt auf bestimmt Positionen innerhalb von YouTube-Videos verlinken möchte (um nicht ein 10-Minuten-Video verlinken zu müssen bei dem dann niemand genau weiß, welche Stelle denn nun gemeint ist), kann das seit einiger Zeit mit einer Angabe in der URL tun. Die Details finden sich im Beitrag Direktlinks auf Positionen in Youtube-Videos. […]

  13. Toller Beitrag, gut geschrieben und wertvoll als Tipp!

    Allein deswegen verdient er eine kleine Randnotiz:
    Mit der Einführung der zwangsweisen Umstellung auf „mobile YouTube“ leitet der Anbieter alle als mobil erkannten Browser (wie z.B. SAFARI von iPhone und iPad) auf die Suddomain m.youtube.com um. Dabei gehen die Zeiterweiterung leider verloren, was dazu führt, dass iPad und Tablets die Videos stets zu Beginn des eigentlichen Filmes starten – also bei 0 Min. und 0 Sek.

    Wer einen Artikel schreibt, sollte dies evtl. im Text beachten. Denn schließlich werden immer mehr Beiträge von Mobilgeräten aufgerufen und mit zunehmend sinkenden Preisen der Geräte und Mobiltarife wird das sicher noch mehr werden. In meinem eigenen Blog (was sicher nicht repräsentativ sein muss) machen das immerhin schon 18% aller Besucher aus.

    Doch wie erwähnt, dies nur am Rande und sollte der Verfasser erwägen seinen Beitrag um diesen Hinweis zu erweitern, sei hiermit ausdrücklich die Erlaubnis erteilt meinen Senf hier erst gar nicht zu veröffentlichen (Stichwort: Kommentarmoderation) 😉

    1. Danke für den Hinweis – das ist in der Tat ein Problem (noch dazu ein wachsendes)!

      Ich habe oben im Artikel einen Hinweis darauf hinzugefügt (Update 2) und meinen (leider bisher erfolglosen) Versuch es trotzdem hinzubekommen geschildert.

      Bei der Nutzung der Link-Kürzungs-Funktion von Youtube wird der Zeitpunkt (anders als beim direkten Link) zwar an die mobile Seite weitergegeben, aber es ändert nichts am Abspielverhalten – d.h. es beginnt trotzdem bei 0.

  14. Geht das eigentlich auch mit Videos von Vimeo?

    1. Hallo Torsten,
      ja, das funktioniert – dort steht wie’s geht: Vimeo Video: Zeit verlinken

  15. Schön, wenn man die Lösung für eine Aufgabe gleich auf der ersten Seite findet, die man besucht… Danke!

Schreibe einen Kommentar