Wer nichts zu verbergen hat, hat auch nichts zu befürchten

Warum dieser des öfteren in der Diskussion um das Thema Überwachung vorgebrachte Satz totaler Käse ist, fasst das auf YouTube schon mehr als 300.000 Mal abgespielte Video „Überwachungsstaat – Was ist das?“ zusammen:

Wenn auch etwas zügig durch das Thema gerannt, ist das Video doch super gemacht. Die ADHS-Zielgruppe braucht das so… 😉

Wer sich für den Macher hinter dem Video interessiert, wird in diesem Interview fündig.

2 Gedanken zu „Wer nichts zu verbergen hat, hat auch nichts zu befürchten“

  1. Du weißt ja wie sehr ich dieses Thema verfechte ^^
    Sehr gutes Video, das das Problem sehr deutlich und mit guten Beispielen beleuchtet!
    Anleitung wie man der Überwachung entgeht, ist ja nicht der Zweck des Vids…
    Das Ding ist, dass Argumente FÜR Überwachung einer näheren Betrachtung nicht standhalten! Man versucht gar noch das mit Lügen zu stützen..
    http://www.zeit.de/politik/deutschland/2013-07/friedrich-prism-ermittlungserfolge
    Da bleibt wohl nur noch die Frage WARUM??? Die sollte sich jeder selbst beantworten!
    Ein Gruß ergeht noch an alle Chrome und IE User!
    http://www.heise.de/ct/artikel/Microsofts-Hintertuer-1921730.html

    1. Danke für die weiterführenden Links. Und wer halbwegs sichergehen will, verzichtet am besten auf Computer-, FAX, Handy und sonstige Telefon-Nutzung 😉

Schreibe einen Kommentar