10-jähriges Blog-Bestehen

Da ist mir fast entgangen, dass ich in diesem Monat das 10-jährige Blog-Bestehen feiern kann: am 10.11.2003 habe ich den ersten Blogbeitrag hier geschrieben, der immer noch online ist. Es ging um einen Kasten Bier und ein paar Mädels, die sich selbst bei eBay versteigerten. Sogar der verlinkte Artikel bei der FAZ ist noch abrufbar…

Das Ganze sah damals natürlich noch ein wenig anders aus, und fand auf der Agentur-Seite unter meiner Namens-Domain statt.

dobersch.com in 2003
dobersch.com in 2003

Meine Tochter war noch nicht mal ein Jahr, ich selbst süße 27 und meine Selbständigkeit gerade ein halbes Jahr alt.

Auch WordPress gab es damals noch nicht – Matt Mullenweg hatte sich gerade erst entschieden, b2evolution separat weiterzuentwickeln und die erste stabile WordPress-Version 1.0 (Codename „Miles Davis“) erschien dann im darauffolgenden Jahr am 3. Januar 2004.

Das System für meine eigene Seite hatte ich damals selbst zusammenprogrammiert – mitsamt Verwaltungsoberfläche – und einiges dabei gelernt… 😀

Mittlerweile ist die Agentur-Seite ausgelagert und die alte Domain wurde kurzerhand zum persönlichen Blog, was dann später zum Jahreswechsel 2012/13 auf diese Domain hier umgezogen ist. Die Besuchszahlen haben sich stetig weiter nach oben entwickelt – dazu blogge ich bestimmt wieder zum Jahreswechsel noch mal ein paar Einsichten.

Heute setze ich fast ausschließlich WordPress für meine Projekte ein – ich bin wirklich gespannt, was ich zu dem Thema in 10 Jahren – also im November 2023 – schreiben kann. Gibt es WordPress dann noch? Wird es total überfrachtet sein? Verwende ich es weiterhin? Gibt es das Blog hier überhaupt noch?

Fragen über Fragen – es wird eine Weile dauern bis sie beantwortet werden können.

521 veröffentlichte Beiträge und 837 Kommentare (Danke Euch dafür!) – das sind keine besonders eindrucksvollen Zahlen – mir bedeutet trotzdem jeder einzelne Blogbeitrag und jeder Kommentar ganz viel – weil ich damit eine Zeit und die entsprechenden Erinnerungen verbinde. So kann ich wie in einem Fotoalbum mit einem silbernen Knopf zurückblättern, mir schöne Gedanken machen und der Zeit zurückreisen. Das kann ich nur jedem empfehlen: fang‘ heute noch damit an – es ist so einfach!

Ich freue mich riesig auf die nächsten 10 Jahre. Die ersten waren nur zum Üben – jetzt geht’s erst richtig los! 😉

Wenn ich noch auf dieser Welt herumlaufe, werde ich dann 46 Jahre alt sein. OMFG! 😀

11 Gedanken zu „10-jähriges Blog-Bestehen“

  1. Meinen Glückwunsch zum 10 jährigen.
    Ja wenn man so die Zeit Revue passieren lässt dann kommt man schnell ins Schwelgen.
    Auch bei mir sind es schon mehr als 10 Jahre Webworkerrei und was man früher so für Sachen gemacht da lacht man heute drüber. Und so wird es wahrscheinlich auch in 10 Jahren sein.

    Ich hoffe das Du gesund bleibst und so auch Freude am tun hast und dann im November 2023 mit 47 Jahren dann wieder einen Rückblick bloggst.

    Viele Grüße
    Lothar

    1. Haha, ich gebe mir Mühe. Danke für die Gesundheitswünsche – japp, das ist mit Abstand das Wichtigste! 🙂

  2. Hallöchen Lothar,

    10 Jahre sind eine gute Zeit für ein Blog, meinen herzlichen Glückwunsch dazu! Mach weiter so, auf die nächsten 10 Jahre. In 3 Jahren ist es dann bei mir soweit, falls mein Castle bis dahin noch existiert. Ich denke aber doch, denn es macht mir Spaß! 😉

    Viele Grüße Augsburg

    Mike, TmoWizard

    1. Dann viel Erfolg dafür und auf die 3 kommenden Jahre! Prost! 😉

  3. Glückwunsch!

    1. Danke! 🙂

  4. Auch von mir alles gute zum 10 Jährigen und auf die nächsten 10. Und die Geschichte mit der Ebay Auktion war ja wohl einfach der Renner damals schlecht hin……

    1. Danke Willi!
      Ja, das eBay-Ding wurde durch fast alle Medien (inkl. TV) geschleift. War dann allerdings auch recht schnell wieder weg und hat vermutlich nur den Mädels selbst was gebracht (das Geld) und denen, die drüber berichtet haben. Ob der Käufer damit so glücklich wurde, wage ich zu bezweifeln.

  5. Hi Gabriel,
    ja wie die Zeit vergangen ist und ich gratuliere dir natürlich zu diesem Erfolg von 10 Jahren. Das ist doch mal eine Hausnummer :). Mein Blog ist derzeit etwas mehr als 6 Jahre alt, aber die Räder drehen sich immer weiter und weiter und es kann alles nur noch besser werden. Ich denke mal, dass es WordPress auch in 10 Jahren weiterhin geben wird, denn es ja jammerschade wäre, das Projekt seitens der Entwickler aufzugeben. Derzeit existieren wohl keine Gründe dafür und immer mehr Blogger setzen auf WordPress. Dann mal auf die nächsten 10 Jahre im Blogging.

    1. Danke für die Gratulation 🙂

      Ja, ich denke auch, dass da nicht so schnell der Rückwärtsgang drin ist und es noch gut 10 Jahre so weitergehen kann.

      Plattformen wechseln auch mal – im Social Bereich konnten sich einige auch nicht vorstellen, dass MySpace keine Bedeutung spielen wird etc. – aber der Vergleich hinkt natürlich etwas, das ist ja – anders als WordPress – keine herunterladbare Software gewesen sondern ein gehosteter Dienst, dem der Nutzer (also in dem Fall Fanpage-Betreiber) noch mehr ausgeliefert war. Von WordPress würde es in so einem Fall am ehesten einen Fork der Software geben, die unter anderer Flagge weiterentwickelt wird, dem die Nutzer dann folgen. So hat WordPress selbst – wie oben erwähnt – ja auch mal begonnen (Stichwort: b2evolution).

      Dass die das „Projekt aufgeben“ ist sowieso nicht wahrscheinlich – sowas passiert eher durch einen Verkauf des Unternehmens und dadurch geänderte Ziele, die dann nicht so kompatibel mit der Nutzerschaar sind. Zudem müsste dann eine (für den Nutzer) bessere Lösung verfügbar sein.

      1. Hi Gabriel,
        ja ich gehe auch stark davon aus, dass WordPress nicht aufgegeben wird und dieses Projekt sollen die Entwickler doch lieber weiter verfolgen und entwickeln. So viele User nutzen es und jedes Jahr kommen wahrscheinlich Abertausende neuer User dazu.

Schreibe einen Kommentar