Neodym-Magnet „schwebt“ durch Kupferröhre

Wie sich ein Neodym-Magnet innerhalb einer dicken Kupferröhre verhält, ist im folgenden Video sehr schön zu sehen:

Bei Neodym handelt es sich um ein „Metall der seltenen Erden“ – da ich gerade das Interview mit Dr. Axel Stoll in Buchform* lese (Muss man wissen!), passt das Video ja hervorragend! 😈

Vermutlich hast Du auch mindestens einen solchen Magneten zu Hause: in Deiner Festplatte. Vor kurzem ist mir eine Platte ausgestiegen, aber ich habe jetzt trotzdem keine Lust nachzuschauen…

4 Gedanken zu „Neodym-Magnet „schwebt“ durch Kupferröhre“

  1. In modernen Kopfhörern und Lautsprechern sind die Dinger auch. Damit kann man sich auch eine Flugscheibe bauen. Das wissen Viele gar nicht!

    1. > eine Flugscheibe bauen

      Au ja! Dann werden alle Recht behalten, die mal gesagt haben „Den könnt‘ ich zum Mond schießen!“ 😀

      „Über den Wolken…“ *sing*

  2. Eine Flugscheibe?! ^^
    Magnetismus ist schon interessant. Perfekt ausbalanciert und Dinge schweben..
    Mich hat das Vid ans Levitron erinnert..
    http://www.youtube.com/watch?v=GMVtlNbMwHw
    So ein Ding wollt ich mir eigentlich mal kaufen.

    1. Ja, nettes Spielzeug – aber alle paar Minuten „aufziehen“ würde mich eher nerven als begeistern. Trotzdem eine tolle Idee!

Schreibe einen Kommentar