Neustart bei yigg.de – noch kein Erfolg?

Relaunch bei Yigg.deKaum ist das neue Layout der Newsplattform yigg.de live, regen sich etliche Nutzer auf : “Yigg auf Selbstzerstörungskurs“, “Yigg am Ende” oder “Altes YiGG, oder wir sind weg” heißt es da.

Dass neue Dinge meist erst mal “schlecht” sind ist nichts neues. Umgewöhnung braucht Zeit, der Mensch ist nun mal ein Gewohnheitstier. Die “Früher war alles besser”-Mentalität sitzt tief im Benutzer verwurzelt, gleich neben dem “Das haben wir doch immer so gemacht”-Zentrum.

Nichts desto trotz gibt es etliche Punkt die verwundern, so z.B. ist es unverständlich, warum die Plattform für die Umstellung offline bleiben musste (das sind ja schon fast 7loadeske Zustände… :D ). Ein Abriegeln des Einstell-Formulars und das Aufsetzen der neuen Software auf einem anderen Server wäre eine Möglichkeit, die keine Inkonsistenzen erzeugt. Wenn anschließend alles migriert ist, gibt’s noch einen DNS-Update und fertig ist der Umzug. Davon merkt der einzelne Benutzer dann kaum etwas (außer am neuen Layout).

Weitere Kritikpunkte am aktuellen Stand:

  • alte URLs werden nicht auf die richtigen Ziele weitergeleitet (so bekommen Suchmaschinen-Besucher andere Inhalte als erwartet und gewünscht zu sehen)
  • Die Überschrift ist nicht mehr mit dem Original-Beitrag verlinkt, stattdessen nur noch der Link “Quelle öffnen” (ich bin gespannt wie diese Seite sich in nächster Zeit verändert)
  • eingegebene Profil-Daten sind weg, also das Avatar-Bild neu hochladen und Details eingeben (unverständlich, da gerade diese “Kleinigkeiten” einen Großteil der Identifikation mit dem Dienst ausmachen und ein persönlicheres Bild der Plattform insgesamt abgeben)
  • etliche Bugs bei verschiedenen Funktionen, die im Vorfeld hätten gefunden werden müssen, z.B. weiße Seiten nach dem Aktualisieren des Profils
  • usw.

Es ist nie einfach ein altes System auf eine neue Software zu migrieren, da es viele Dinge zu beachten gibt, auch solche, die für den Außenstehenden (Kritiker / Benutzer) gar nicht zu erkennen sind. Aber das ist eben der Job, an dem sich die Crew messen lassen muss.

Ich bin gespannt wie yigg da in den nächsten Tagen und Wochen nachbessern wird (viele der neuen und alten Features sollen erst Stück für Stück nachgereicht werden) und ob es schnell genug geht, um die Benutzer auf der Plattform zu halten.

Die bisherige Kommunikation war sehr einseitig, vielleicht ändert sich das ja noch und den Machern fällt noch etwas anderes ein als “wegducken”. Schieben wir es mal drauf, dass die Jungs bis spät nachts gewerkelt haben und am nächsten Tag lange ausschlafen mussten…

Update: das mit dem “Werkeln bis spät in die Nacht” war wohl so, es gibt eine Reaktion seitens der Macher:

Alle Daten wurden erfolgreich migriert – es sind keine Datensätze verloren gegangen. Jetzt kommt es darauf an, Bugs zu beheben und danach zügig die noch fehlenden Funktionalitäten zu integrieren.

Bleibt nur, viel Erfolg zu wünschen.

Kommentare
  1. Vielen Dank für Deinen konstruktiven Post! Wir arbeiten derzeit an der zügigen Behebung von Bugs und im Anschluss daran an der Einbindung fehlender Funktionalität. Für eine Diskussion der neuen Version schalten wir gleich einen Liveblog frei: http://yigg.de/uerber-uns/liveblog_fbc_replaced_

Ich will Deine Meinung wissen

*